Strom selbst verbrauchen

photovoltaikDie gesetzlich garantierte Einspeisevergütung sichert eine Abnahme des Stroms durch Ihren Energieversorger zu festen Konditionen für 20 Jahre. Interessanter ist jedoch meist der Eigenverbrauch des selbst erzeugten Stroms. So lange die PV-Anlage mehr produziert als im Gebäude verbraucht wird, wird kein Strom vom Energieanbieter bezogen. Sollte mehr erzeugt als verbraucht werden, gehen die Überschüsse ins Netz. Da die Erzeugungskosten derzeit bei 9-11 €Cent/KWh liegen, ist der ersparte Bezug natürlich besonders interessant. Dennoch lassen sich auch für den eingespeisten Strom bei der derzeitigen Vergütung noch Gewinne erzielen.

Unternehmen

Auch für Unternehmen hat der Eigenverbrauch große Perspektiven. Auch hier liegen die Erzeugungskosten deutlich unter den Kosten für den normalen Strombezug. Die benötigten Dachflächen sind bei Unternehmen oft vorhanden und können genutzt werden. Der höchste Strombedarf liegt meist in Zeiten, in denen die Anlage die größte Leistung produziert. Bei sorgfältiger Auslegung ist ein Eigenverbrauch bis zu 100% möglich.

In bestimmten Fällen kann auch die Abschreibung der Anlage zu gewünschten steuerlichen Effekten beitragen. Wir erstellen Ihnen für Ihre Anlage gern eine Wirtschaftlichkeitsberechnung und unterbreiten ein Angebot für die Lieferung und Installation.

NOVATECC GbR Rostock